The Insulcon Group

Leader in high temperature solutions - Refractories, Wearflex Expansion Bellows, Refrex and Textile Products

  • Fasermodule bis 1600°C

    In 1983 begann Insulcon mit der Entwicklung der ersten (MAS - Mechanically Anchored System) Fasermodule. Obwohl mehrere Fasermodulsysteme bereits im Markt verfügbar waren, hatten wir unsere eigenen Vorstellungen über Stack-Bond-Faserauskleidungen und Stack-Bond-Modulsysteme.

    Nach jahrelanger Entwicklung und Optimierung sind wir stolz auf unsere speziell entwickelten Modulsysteme, die in verschiedenen Qualitäten (bis 1600°C) und Dichten erhältlich sind. Unsere Fasermodule mit geringer thermischer Masse, hoher Temperaturbeständigkeit und hervorragenden Isolierwerten werden in unserer eigenen Produktionsstätte hergestellt. Damit gewährleisten wir bei Bedarf ein Qualitätsprodukt und schnelle Lieferung.

    Die vorgefertigten verankerten Module von Insulcon wurden speziell für die Wärmedämmanforderungen von Industrieöfen entwickelt. Neben unseren MAS-Modulen stehen Moduele mit weitere Verankerungssysteme wie die Anchor-Lock zur Verfügung

    Typische Anwendungen für Fasermodule sind u.A.:

    - Petrochemische Anlagen, Reformer und Spaltöfen
    - Keramiköfen, Drehtrommelöfen
    - Feuerungsanlagen
    - Wärmebehandlungs- und Schmiedeöfen
    - Schmelzofen 
    - Herdwagenöfen für die Wärmebehandlung
    - Verbrennungsöfen und Kessel
    - Keramiktunnelöfen und Durchlauföfen

     Ceramic Modules, Insulcon, Keramab

    Mehrere Qualitäten bis 1600°C

    In unserem Lieferprogramm haben wir Module aus verschiedenen Faserqualitäten bis 1600°C. Beispiele sind Module aus Fiberfrax®-Keramikfasern, Insulfrax® 1100, Insulfrax 1300HT® oder Isofrax® Low Bio Persistent (LBP) -Fasern oder Saffil- und M-Fill-Polykristalinfasern. Es können sowohl gestapelte als auch gefaltete Konstruktionsformen hergestellt werden.